Noch keine Entscheidung am Mühlengraben – kein Bau ohne Lärmschutz

Pressemitteilung der Grünen Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf

Ein Anwohner des Mühlengraben in Troisdorf-Sieglar hat nach Bekanntgabe des Aufstellungsbeschlusses für einen neuen Bebauungsplan eine Online-Petition gegen ein mögliches Baugebiet erstellt. Die UnterzeichnerInnen zeigen sich besorgt hinsichtlich der Belange von Arten- und Wasserschutz und teilweise bezüglich der Lärm-, Abwasser- oder Verkehrssituation. Hierzu erklärt Edith Geske, GRÜNE Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Troisdorf:

„Leider impliziert die Online-Petition des Herrn Brodeßer, die Schwarz-Grüne Ratsmehrheit hätte bereits entschieden, dass in einem Sieglarer Neubaugebiet „Neuer Graben“ 110 Wohneinheiten gebaut werden sollen. Tatsächlich ist noch nichts entschieden.

Ob und in welchem Umfang es zur beantragten Wohnbebauung kommt, wird erst nach Vorliegen aller Untersuchungen und nach Beteiligung der Fachinstitutionen und der Öffentlichkeit abschließend entschieden. Die Grüne Ratsfraktion steht für ein ergebnisoffenes Verfahren und umfassende Information der Öffentlichkeit. Die Schaffung von modernen, preisgünstigen Wohnungen mit einer nachhaltigen und preisgünstigen Energieversorgung ist ein wichtiges Grünes Ziel. Selbstverständlich müssen neben dem Arten- und Freiraumschutz auch die besonderen Lärmschutzanforderungen in Nähe der Autobahn berücksichtigt werden."

Thomas Möws, grüner Stadtverordneter in Sieglar, ergänzt:

"Ohne ausreichenden Lärmschutz werden wir keinem Bau an dieser Stelle zustimmen. Die Ergebnisse aller eingeleiteten Untersuchungen werden wir selbstverständlich abwarten und bitten auch die Sieglarer AnwohnerInnen um Geduld und ihre Beteiligung im öffentlichen Verfahren." 

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.