Grüne Fraktion bittet Anwohner*innen der Carl-Diem-Straße, einer Umbenennung zuzustimmen

Pressemitteilung der Grünen Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf vom 14.06.2016

Die Grüne Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf spricht sich für eine Umbenennung der Carl-Diem-Straße aus. Hierzu erklärt Robert Wendt, Stellv. Fraktionsvorsitzender: „Wir Grüne fordern die Anwohner*innen der Carl-Diem-Straße auf, der Umbenennung ihrer Straße zuzustimmen. Bereits in der Vergangenheit, zuletzt im Januar 2002, haben wir Anträge zur Umbenennung der Carl-Diem-Straße gestellt, sind damit aber an den damaligen Ratsmehrheiten gescheitert. Der jetzige Antrag der Linken wurde in der vergangenen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vertagt, um zunächst ein Votum der Anwohner*innen einzuholen, die von der Umbenennung unmittelbar betroffen sind. Jede nicht abgegebene Stimme wird dabei als Zustimmung zu einem neuen Straßennamen gewertet.“

Thomas Möws, Fraktionsvorsitzender, weiter: „Carl Diem hat als prominenter Funktionär des NS-Staates – unter anderem als Organisator der Olympischen Spiele 1936 – aktiv Propaganda für das Deutsche Reich betrieben. Deshalb ist er keine Person, die eine Ehrung verdient. Wir Grüne denken schon lange so, deswegen begrüßen wir den Antrag der Linken. Wir hoffen und werben dafür, dass die Anwohner*innen sich ebenfalls für eine Umbenennung ihrer Straße einsetzen.“

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.