Bau der Mehrzweckhalle Altenrath in Passivbauweise

01.02.2017

Beschlussentwurf: Die Verwaltung prüft, in wie weit die neue Mehrzweckhalle in Altenrath in Passivbauweise errichtet werden kann. Zu diesem Zweck soll in Zusammenarbeit zum Beispiel mit der EnergieAgentur NRW eine Kosten-Nutzen-Rechnung dem Ausschuss vorgestellt werden. Zur Finanzierung etwaiger Mehrkosten sind Fördermittel zu beantragen.

Begründung: Passivhaus-Bauweise ist im privaten Bausektor mittlerweile keine Seltenheit. Mit dem hier zu beschließenden Auftrag soll die Verwaltung musterhaft prüfen, in wie weit die Passivhaus-Bauweise finanziell tragfähig umsetzbar ist unter der Berücksichtigung möglicher Fördermittel.

 

Ansprechpartner: Thomas Möws