Grüne Troisdorf stehen voll und ganz hinter den Anti-AfD-Protesten

Pressemitteilung der Grünen für Troisdorf und der Grünen Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf vom 01.02.2017

Der Grüne Ortsverband und die Grüne Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf unterstützen das Bündnis „Bunter Rhein-Sieg-Kreis“ voll und ganz. Ein Zeichen gegen Intoleranz, Ausgrenzung und Hass zu zeigen, wie sie von der AfD immer wieder verbreitet werden, ist wichtiger denn je. Den friedlichen Protest am 4. März finden wir daher nicht nur gerechtfertigt, sondern nötig. Dementsprechend sind wir sehr erstaunt über die Haltung der CDU- und FDP-Fraktion zu der Demonstration.

Nada Catic, Parteisprecherin: „Die AfD hat jüngst mit der Causa Höcke wieder gezeigt, dass sie nicht nur eine rechtspopulistische Partei ist, sondern sogar rechtsextreme Positionen alles andere als scheut. Dagegen müssen wir aufstehen und Flagge zeigen, und das tun wir mit dem Bündnis ‚Bunter Rhein-Sieg-Kreis‘ zusammen am ersten März-Wochenende, wenn die AfD in Troisdorf ihren Parteitag abhalten will. Wir fordern alle Menschen, denen Toleranz, Gleichberechtigung und Demokratie wichtig ist, auf, ebenfalls am Protest teilzunehmen.“

Thomas Möws, Fraktionsvorsitzender: „Sehr verwundert hat uns die Erklärung der Troisdorfer CDU- und FDP-Fraktion, nicht nur der Demonstration fernbleiben zu wollen, sondern dem Bündnis implizit vorzuwerfen, mit der Protestveranstaltung die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu beschädigen. Das finden wir ärgerlich, denn ganz im Gegenteil wollen wir gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern dieses Recht in Anspruch nehmen, um den Rechtspopulisten zu zeigen, dass ihr Gedankengut in Troisdorf nicht willkommen ist. Und wir meinen: Das sollten wir genauso auf der Straße tun wie im Ratssaal.“

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.