Sachstand Breitbandversorgung in Troisdorf

10.03.2017

Beschlussentwurf: Die Verwaltung berichtet über den aktuellen Stand des Ausbaus der Breitbandversorgung in Troisdorf. Orientierend an den Vorgabe des laufenden Bundesförderprogramms Breitbandausbau (Mindestdownloadrate 50MB/sec bis 2018) sollen im Bericht die Bereiche im Stadtgebiet aufgezeigt werden, die diese Mindestdownloadrate noch nicht erreicht haben. Des Weiteren soll, soweit möglich und ggf. unter Beteiligung stadteigener Unternehmen, ein Zeitplan aufgestellt werden, bis wann diese Rate im Stadtgebiet, insbesondere aber in den privatwirtschaftlich unattraktiven Bereichen, erreicht wird.

Begründung: Die Bedeutung flächendeckenden Internets für Kommunen als Standortfaktor steht außer Zweifel. Einige Gebiete der Stadt sind u.U. privatwirtschaftlich nicht mit einer ausreichenden Rendite abzudecken. Hier stellt sich die Frage, ob durch entsprechende Fördermittel des Bundes, die bislang laut Pressemeldungen nur unzureichend abgerufen werden, ein öffentliches Engagement möglich oder gar notwendig ist. Daher ist ein Sachstandbericht, aber darüber hinaus auch eine regelmäßige Information des  Rates unerlässlich.

 

Ansprechpartner: Thomas Möws

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.