Neugestaltung des Lupenraumes „Stadtwald“ im Rahmen des Naherholungskonzeptes

09.05.2018

Beschlussentwurf: Die Verwaltung prüft, in welcher Form der Lupenraum „Stadtwald“ umgesetzt werden kann.

Die Verwaltung prüft zudem, inwieweit Fördermittel für eine mögliche Neugestaltung akquiriert und in welcher Form Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Kinder, in den Gestaltungsprozess eingebunden werden können.

Begründung: Der Stadtwald ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Naherholungssuchende. Im Rahmen des Naherholungskonzeptes wurde er als so genannter Lupenraum deklariert. Damit ist er ein wichtiger Baustein in der Neugestaltung des Naherholungsraumes Troisdorf.

Allerdings verschlingt die Unterhaltung der bestehende Anlage im Jahr rund 100.000 €. Eine Modernisierung des bestehenden Angebotes mit dem Ziel geringerer Unterhaltungskosten bei gleichbleibender Attraktivität ist bereits im Naherholungskonzept vorgesehen. Im Zuge der Haushaltskonsolidierung sollte die Verwaltung daher eine Neugestaltung des Areals mit berücksichtigen, verbunden mit den bereits geplanten Verbesserungen des nahe gelegenen Gewässers.

Gerade weil dieser Teil des Stadtwaldes ein wichtiger Anlaufpunkt ist, sollte eine Bürgerbeteiligung berücksichtigt werden. Die „Hauptnutzer“ der Anlage sind Kinder, so dass deren Wünsche im besonderen Maße in einen möglichen Neugestaltungsprozess mit einfließen sollten.

 

Ansprechpartner: Thomas Möws