Schlagwort-Archive: NRW

Alexandra Gauß: Unsere Direktkandidatin zur Landtagswahl 2017 für Troisdorf

Zwischen Bienen und Büro – Alexandra Gauß stellt sich vor:Alexandra Gauß - Direktkandidatin für Troisdorf, Siegburg, Niederkassel

Ich bin 38 Jahre alt, Dipl. Volkswirtin und Finanzwirtin, habe zwei Kinder und arbeite im Finanzministerium NRW. Meine Wurzeln liegen im Rhein-Sieg-Kreis. In den vergangenen Jahren habe ich erfahren, was es bedeutet, Beruf, Kinder und die Pflege der Angehörigen unter einen Hut zu bekommen, zu organisieren, erschöpft zu sein. Generationengerechtigkeit und die Anerkennung der Arbeitsleistung erachte ich als wesentliche Bestandteile einer modernen Familienpolitik.

Beruflich liegt mein Schwerpunkt auf dem Thema Finanzpolitik. Mit dem vermeintlichen Gegenteil – Umwelt und Soziales – beschäftige ich mich im Kreistag. Ich brenne für den Umweltschutz, der kein Luxus ist, sondern Basis unseres künftigen Wohlstands. Eine Welt mit bald 9 Milliarden Menschen kann nicht als Wegwerfgesellschaft funktionieren. Nachhaltigkeit braucht ökologische und soziale Ausgewogenheit. Mit den hergebrachten Wachstumskonzepten können wir die bevorstehenden Umbrüche nicht meistern. Wie können wir erreichen, dass dies ein positiv besetzter Wandel wird und nicht ein schmerzlicher Rückbau? Alte Instrumente taugen nicht mehr zur Bewältigung unserer neuen Probleme. Unsere Bevölkerung wird kleiner, älter und bunter. Wir brauchen kleine, praktische und dezentrale Lösungen.

Die politischen Ereignisse der letzten Zeit haben mich wachgerüttelt. Die Erkenntnis: Freiheit und Demokratie sind zerbrechlich, das vereinte Europa ist bedroht. Lasst uns gemeinsam dafür eintreten!

Menschen wie Du und ich gehören zu einer Demokratie dazu. Menschen, die hinschauen, sich kümmern und anpacken statt nur anzuklagen, die integrieren und nicht ausgrenzen. Und denen Freunde und Nachbarn etwas bedeuten. Sag mit mir JA zur offenen Gesellschaft, JA zu Freiheit und Fortschritt. Und ein klares NEIN zum Rückschritt ins 19. Jahrhundert!

Keiner kann die Welt alleine retten, doch mit Deiner Stimme kannst Du etwas bewirken.

Mehr Informationen zu mir auf www.alexandra-gauss.de

Alexandra Gauß: Unsere Direktkandidatin zur Landtagswahl 2017

Zwischen Bienen und Büro – Alexandra Gauß stellt sich vor:Alexandra Gauß - Direktkandidatin für Troisdorf, Siegburg, Niederkassel

Ich bin 38 Jahre alt, Dipl. Volkswirtin und Finanzwirtin, habe zwei Kinder und arbeite im Finanzministerium NRW. Meine Wurzeln liegen im Rhein-Sieg-Kreis. In den vergangenen Jahren habe ich erfahren, was es bedeutet, Beruf, Kinder und die Pflege der Angehörigen unter einen Hut zu bekommen, zu organisieren, erschöpft zu sein. Generationengerechtigkeit und die Anerkennung der Arbeitsleistung erachte ich als wesentliche Bestandteile einer modernen Familienpolitik.

Beruflich liegt mein Schwerpunkt auf dem Thema Finanzpolitik. Mit dem vermeintlichen Gegenteil – Umwelt und Soziales – beschäftige ich mich im Kreistag. Ich brenne für den Umweltschutz, der kein Luxus ist, sondern Basis unseres künftigen Wohlstands. Eine Welt mit bald 9 Milliarden Menschen kann nicht als Wegwerfgesellschaft funktionieren. Nachhaltigkeit braucht ökologische und soziale Ausgewogenheit. Mit den hergebrachten Wachstumskonzepten können wir die bevorstehenden Umbrüche nicht meistern. Wie können wir erreichen, dass dies ein positiv besetzter Wandel wird und nicht ein schmerzlicher Rückbau? Alte Instrumente taugen nicht mehr zur Bewältigung unserer neuen Probleme. Unsere Bevölkerung wird kleiner, älter und bunter. Wir brauchen kleine, praktische und dezentrale Lösungen.

Die politischen Ereignisse der letzten Zeit haben mich wachgerüttelt. Die Erkenntnis: Freiheit und Demokratie sind zerbrechlich, das vereinte Europa ist bedroht. Lasst uns gemeinsam dafür eintreten!

Menschen wie Du und ich gehören zu einer Demokratie dazu. Menschen, die hinschauen, sich kümmern und anpacken statt nur anzuklagen, die integrieren und nicht ausgrenzen. Und denen Freunde und Nachbarn etwas bedeuten. Sag mit mir JA zur offenen Gesellschaft, JA zu Freiheit und Fortschritt. Und ein klares NEIN zum Rückschritt ins 19. Jahrhundert!

Keiner kann die Welt alleine retten, doch mit Deiner Stimme kannst Du etwas bewirken.

Mehr Informationen zu mir auf www.alexandra-gauss.de

Troisdorf erhält 2016 rund 7,7 Millionen Euro für die Flüchtlingsaufnahme

Die drei kommunalen Spitzenverbände in NRW, die Koalitionsfraktionen von SPD und GRÜNEN im Landtag NRW und die Landesregierung haben sich nach intensiven Verhandlungen auf eine faire Kostenerstattung für die Unterbringung und Versorgung der Geflüchteten in den Kommunen verständigt. Troisdorf wird danach ab 2016 mit deutlich mehr Geld rechnen können.

„Die Stadt Troisdorf erhält für das Jahr 2016 zunächst rund 7,7 Millionen Euro auf Grundlage der Prognose über die Flüchtlingszahlen in 2016. Am 1.1.2016 erfolgt dann eine Zählung der Geflüchteten in den Städten und Gemeinden, auf deren Grundlage die Zahlungen angepasst werden. Ende 2016 erfolgt dann eine weitere Überprüfung der Entwicklung mit der Möglichkeit noch einmal nachzusteuern. Eine gerechte Verteilung der Mittel wird so sichergestellt. Ab 2017 wird es eine dynamisierte Monatspauschale pro Geflüchtetem geben. Damit gibt NRW nicht nur die gesamten Fördermittel des Bundes weiter, sondern erhöht auch die Landesmittel deutlich“, teilt Robert Wendt, stellv. Fraktionsvorsitzender der Grünen Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf, mit. Troisdorf erhält 2016 rund 7,7 Millionen Euro für die Flüchtlingsaufnahme weiterlesen

PM: 213.000 Euro mehr für Flüchtlinge in Troisdorf im Jahr 2015

108 Millionen Euro stellen das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund im kommenden Jahr für die hier ankommenden Flüchtlinge zur Verfügung. Über 213.000 Euro zusätzliche Mittel werden hiervon Troisdorf zugeteilt. Mit weiteren 37 Millionen Euro wird das Land neben einer zusätzlichen Erstaufnahmeeinrichtung auch weitere Lehrerinnen und Lehrer und die Ausweitung der sozialen Betreuung in Landeseinrichtungen finanzieren.

PM: 213.000 Euro mehr für Flüchtlinge in Troisdorf im Jahr 2015 weiterlesen

Grünes Licht aus Düsseldorf

NRW will EL332 in 2015 weiterfinanzieren – Pressemitteilung der Fraktion 

Wie das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen am Freitag, den 24. Oktober, mitteilte, sieht der Haushaltsentwurf des Landes NRW im „Bauprogramm 2015 für die Landesstraßen“ weitere Mittel für den Neubau des ersten Bauabschnittes der EL332 vor. 

Grünes Licht aus Düsseldorf weiterlesen